Heute geöffnet:
8:00 – 12:30, 14:30 – 17:00 Uhr
Rezept bestellen
Ihre Ärzte in der Hausarztpraxis auf der Geist

Der Halswickel

Geschrieben in Aktuelles > Allgemeinmedizin am
Bei Mandel- oder Kehlkopfentzündung wirkt ein altes Hausmittel, der Halswickel. Er wirkt wärmeentziehend, entzündungshemmend und schleimhautberuhigend. Aber wie wird es gemacht?

Sie benötigen ein Leinentuch, ein Baumwolltuch und ein Wolltuch. Kneipp-Halswickeltücher sind auch als Fertig-Set in der Apotheke erhältlich. Als Zusatz ist Quark möglich.

So wird’s gemacht:

  • Die Tücher faltenlos um den Hals wickeln.
  • Auf der Haut: das Leinentuch, in kaltes Wasser getaucht und leicht ausgewrungen (ggf. mit Quark, messerrückendick)
  • Darüber: das Baumwolltuch
  • Darüber: das Wochtuch

Während der Anwendung Bettruhe einhalten, auch wenn kein Fieber besteht.

Der Wickel soll abgenommen werden, wenn er nicht mehr als kalt empfunden wird, morgens und abends anlegen. Bei Schmerzzunahme den Wickel sofort abnehmen.

Teilen Sie diesen Artikel. Vielen Dank!

Google+ Facebook Twitter
Erfahren Sie mehr über das Thema Allgemeinmedizin und unsere Leistungen.
Kostenlos auf dem Laufenden bleiben
Folgen Sie uns auf Facebook. Alle Neuigkeiten als RSS-Feed
Das könnte Sie auch interessieren
Alle Nachrichten zu unserer Praxis und dem Thema Gesundheit