Heute geöffnet:
8:00 – 12:30, 14:30 – 17:00 Uhr
Corona Impftermin buchen Rezept bestellen
Ihre Ärzte in der Hausarztpraxis auf der Geist

Welche Bewegung ist für mich am besten?

Geschrieben in Aktuelles am
Bewegen ist wichtig und gesund. Aber es ist gibt Unterschiede.

Walking: Sportliches Gehen fördert die Ausdauer: Der Herzmuskel wird trainiert, der Stoffwechsel angeregt, die Muskulatur gekräftigt. Die sanfte Bewegung ist optimal für die Gelenke, zudem beugt sie Rückenproblemen vor. Am besten für Neueinsteiger geeignet und für alle, die sich nach längerer Zeit wieder mehr bewegen wollen. Ideal für Übergewichtige und Herz-Kreislauf-Patienten: Selbst bei relativ geringer Trainingsintensität spürt man die positiven Effekte.

Nordic Walking: Das Gehen mit Stöcken hat die gleichen Vorteile wie das Walken. Mit der richtigen Technik trainiert man zusätzlich Arme, Schulter- und Nackenbereich. Der Energieumsatz steigt: Ohne schneller gehen zu müssen, werden trotzdem mehr Kalorien verbrannt. Ideal geeignet für Menschen mit Knie- oder Hüftproblemen. Auch Rheumatiker und Übergewichtige profitieren, denn obwohl man sich beim Training nicht auf den Stöcken abstützt, entlastet ihr Einsatz etwas die Gelenke.

Laufen: Joggen ist das wirkungsvollste Herz-Kreislauf-Training. Es kräftigt  die Muskulatur und die Knochen, stärkt das Immunsystem   entstresst die Seele. Außerdem verbrennt man in recht kurzer Zeit viele Kalorien. Regelmäßiges Training hält den Körper in Form und den Geist in Schwung. Am besten geeignet ist diese Sportart für normalgewichtige Menschen, die schon eine gewisse Grundfitness mitbringen. Oder auch für geübte (Nordic) Walker, die die Intensität des Training steigern wollen. Sie beginnen mit einem Wechsel von Walk- und Laufeinheiten.

Teilen Sie diesen Artikel. Vielen Dank!

Google+ Facebook Twitter
Kostenlos auf dem Laufenden bleiben
Folgen Sie uns auf Facebook. Alle Neuigkeiten als RSS-Feed
Das könnte Sie auch interessieren
Alle Nachrichten zu unserer Praxis und dem Thema Gesundheit